Guten Morgen Frau Zwerg,

Auch wir wollten mal wieder von uns hören lassen.
Paule haben wir jetzt nun 10 Monate bei uns und sind noch so glücklich wie am ersten Tag - er hoffentlich auch. Da er immer wieder angezeigt hat, nach draußen zu wollen, haben wir für den Anfang ein Geschirr und eine Leine besorgt und sind mit ihm vor dem Wohnblock spazieren gegangen, das hat auch ganz gut geklappt. Später durfte er dann auch für eine bestimmte Zeit alleine die Gegend unsicher machen. In der Zeit, die er in der Wohnung war, zeigte er sich sehr verspielt und nahm alles was er finden konnte. Bei anderen Dingen, wie neuen Möbelstücken oder seinem Kratzbaum war er am Anfang eher der Schisser und verkroch sich in die Ecken. Im Dezember haben wir uns dann entschlossen ein Katzenbaby dazu zu setzen - in den ersten drei Tagen war das leider die größte Katastrophe :-( Er ließ sich von uns nicht mehr anfassen und traute sich nicht mehr durch die Wohnung. Irgendwann hat er gemerkt, dass sie spielt, wenn er ihr einfach auf den Po tatzt :-) Seitdem sind sie die besten Freunde.

Anbei sende ich Ihnen noch ein paar Fotos zu, damit sie sehen, wie er sich entwickelt hat. Nicht erschrecken, er hat ganz schön zugelegt ;-)

Liebe Grüße und ein frohes und gesundes neues Jahr

Sandra Grunow und Philipp Kindermann

09.01.2015       

        



        

Fenster schließen